KVP-Seminarreihe

KVP-Kultur in kleinen Schritten lernen und erleben

Der japanische Begriff Kaizen bedeutet „das Gute verbessern“ oder Veränderung zum Besseren“.

In der Praxis bedeutet dies, dass die Mitarbeiter im Rahmen des KVP mögliche Probleme an ihrem Arbeitsplatz erkennen, benennen und Verbesserungs- bzw. Änderungsvorschläge zur Behebung des Problems durch moderierte Gruppenarbeit einbringen.

Der Grundgedanke des KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) ist die stetige Verbesserung der Qualität und Effizienz in einem Unternehmen. KVP hört nie auf.

Ihr Nutzen:

Die Vorgehensweise:

Die Vorgehensweise des KVP beruht auf dem PDCA-Zyklus

Plan: im ersten Schritt wird das Verbesserungsthema festgelegt, Informationen gesammelt, um Ursachen zu finden, dann wird das Verbesserungsziel formuliert und die Maßnahmen festgelegt.

Do: Im nächsten Schritt werden die Maßnahmen umgesetzt und dokumentiert und Termine eingehalten.

Check: Im dritten Schritt werden die Ergebnisse kontrolliert, erfasst und visualisiert.

Act: Im letzten Schritt wird ein Soll - Ist - Vergleich durchgeführt. Sind die Ziele erreicht, wird die Maßnahme standardisiert, andererseits beginnt der Prozess von Neuem.

Wenn Sie Fragen zu dieser Seminarreihe haben, rufen Sie mich bitte an.